Pressemitteilung des SPD Kreisvorstandes zur B31 Planung Hagnau

Veröffentlicht am 15.08.2014 in Pressemitteilungen

 Grün-Rot erledigt alte Schwarz-Gelbe Hausaufgaben:

Die Baufreigabe für die B31 Friedrichshafen-West liegt vor. Ein wichtiger Baustein in der Verkehrsinfrastruktur am Bodensee wird verwirklicht. Jetzt muss die Planung für die B31 Raum Hagnau beginnen. Das hat Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann Ende April 2014 zugesagt. Ziel ist eine Trasse mit breiter Akzeptanz in dieser einzigartige Bodenseelandschaft mit ihren Weinbergen. Damit arbeitet die Grün-Rote-Landesregierung das auf, was die Schwarz-Gelbe viele Jahre liegen ließ. So fasste Dieter Stauber die aktuellen Stand im Straßenbau der Region zusammen. Der Planungsfall 7.5 habe zum Ziel, den Verkehr auf der B31 von Überlingen bis Friedrichshafen zu bewältigen. Daher muss die Beseitigung des  Nadelöhrs Hagnau die höchste Priorität bei der Straßenplanung im Bodenseekreis erhalten. Dafür werden wir sorgen.

 „Der Bau der B31 Friedrichshafen West muss in Einklang gebracht werden mit dem angelaufenen Mediationsverfahren zur Verkehrsverbindung zwischen Markdorf und Friedrichshafen“, erklärte Bernd Caesar, Mitglied im SPD-Kreisvorstand. Ganz oben auf der SPD-Liste der Verkehrsprojekte steht auch der Ausbau der Bahnstrecke Friedrichshafen–Ulm und –Lindau (Südbahn). In Richtung Verkehrsminister Dobrindt geht die klare Nachricht: Baden-Württemberg weiß, welche Verkehrsprojekte im Land hohe Priorität haben. Ein Wink mit dem Zaunpfahl nach Berlin zum B31-Ausbau in Überlingen und der Südbahn.

 

Wir auf Facebook

Terminübersicht

Alle Termine öffnen.

20.03.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Kreismitgliederversammlung
Liebe Genoss*innen, hiermit laden wir Euch herzlich ein zu unserer: Mitgliederversammlung des SPD …

Alle Termine

Mitglied werden