Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein Kluftern!

Die Klufterner Sozialdemokraten sind engagierte und erfolgreiche Kommunlapolitiker. Als Vorsitzende der SPD Kluftern freue ich mich jedem Interessierten auch hier, über unsere Webseite, unsere Arbeit vorzustellen.  

Gemeinsam möchten wir, der Ortsverein Kluftern, unser Dorf und seine Umgebung gestalten, erhalten und weiterentwickeln. Wir freuen uns, wenn die Menschen im Dorf ihre Ideen mit uns teilen, da wir gerne weitere Anregungen in unsere Arbeit mit aufnehmen.
Schreibt uns einfach oder sprecht uns ebenso gerne direkt an. Wer Mitglied werden möchte, kann auch mal bei einer unserer Veranstaltungen vorbeischauen oder für ein Jahr Gastmitglied werden, um sich unsere Arbeit und Vorstellungen genauer anzusehen. Unsere Versammlungen sind übrigens grundsätzlich öffentlich.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit politisch engagierten Menschen für die Demokratie einzustehen – offen, mutig und ohne Angst. 

Die SPD ist bekannt für ihren 360° Blick. Auch wir auf Kommunalebene schauen überall hin und wollen niemanden zurücklassen. Bei den lautstarken populistischen Stimmen heute müssen wir beständig daran arbeiten, weiter eine Stimme auch für die Menschen zu sein, die man nicht so laut hört.

Die SPD kämpft für ein starkes, souveränes Europa. Auch das ist heute wichtiger denn je. Dafür müssen alle gesprächsbereit bleiben. Für mich als Vorsitzende des Ortsvereins Kluftern ist Kommunikation etwas sehr Entscheidendes auf allen Ebenen, auf der regionalen, nationalen ebenso wie auf der europäischen und internationalen, aber vor allem auf der zwischenmenschlichen. Einander verstehen, heißt einander zuzuhören.

Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben und den Austausch miteinander.
Nina Caesar-Selimovic 

(Vorsitzende des Ortsvereins Kluftern)

 

09.01.2023 in Fraktion von SPD Bodenseekreis

Tafeln im Bodenseekreis erhalten vom Landkreis, auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion, eine einmalige Unterstützung

 

Im Dezember letzten Jahres hatte die SPD-Kreistagsfraktion im Rahmen der Haushaltsberatungen den Antrag gestellt, die Tafeln in Friedrichshafen, Tettnang, Überlingen und Markdorf, sowie Engagierte um die Meersburgerin Barbara Endress 2023 jeweils einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro zu unterstützen.

02.01.2023 in Veranstaltungen von SPD Bodenseekreis

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, StartUp FridaFrisch und Konditor Popp bei digitaler Drei-Königskundgebung

 

Die SPD Bodenseekreis lädt wie in jedem Jahr zur traditionellen Kundgebung zum Drei-Königs-Tag am 06. Januar 2023 ein. Dieses Jahr werden der Generalsekretär der SPD, Kevin Kühnert MdB, der Gründer des Start-Ups „FridaFrisch“ Philip Kleiner in Salem und der Konditormeister Andreas Popp als starke Stimme des Handwerks zu Gast sein.

21.12.2022 in Europa von SPD Bodenseekreis

SPD Überlingen besucht Europaparlament

 

Auf Einladung des SPD-Europaabgeordneten Prof. Dr. René Repasi MdEP und Dr. Dorothea Kliche-Behnke MdL hat sich eine Gruppe Genossinnen und Genossen bei winterlichen Verhältnissen auf den Weg nach Straßburg gemacht.

20.12.2022 in Fraktion von SPD Bodenseekreis

Rede zum Kreishaushalt 2023

 

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Norbert Zeller hat im Kreistag bei seiner Rede zum Haushalt klare Pfeiler eingeschlagen. Zeller setzte in seiner Rede den Schwerpunkt auf Demokratie, Armut und Nachhaltigkeit. Diese ständen für die SPD in einer Wertegesellschaft ganz oben auf der Liste. Die Politik müsse dementsprechend die Lebenslage aller Menschen verbessern.

17.11.2022 in Fraktion von SPD Bodenseekreis

SPD akzeptiert zähneknirschend die Verlegung von Christoph 45

 

Als zweitbeste Lösung bezeichnen die beiden SPD-Fraktionsvorsitzenden Norbert Zeller (Bodenseekreis) und Wolfgang Sigg (Friedrichshafen) zähneknirschend die Entscheidung des Innenministeriums, den Rettungshubschrauber Christoph 45 weg vom Medizin Campus Bodensee (MCB) ins Deggenhausertal zu verlegen, nachdem die Petition von über 30.000 Menschen, initiiert von Professor Wenzel, abgelehnt wurde. Beide Kommunalpolitiker hatten sich für den Verbleib am MCB eingesetzt.

12.11.2022 in Veranstaltungen von SPD Bodenseekreis

SPD lädt zu Diskussion über Inflation

 

Die Inflation und der Ukraine-Krieg führen zu enormen Mehrbelastungen für die Bürger, auch in der Region. Die SPD Bodenseekreis lädt deshalb am Donnerstag, den 17. November ab 19 Uhr zur öffentlichen Veranstaltung „Alles wird teurer: Was tut die Politik?“ im Café Gessler (Friedrichstraße 53) in Friedrichshafen. Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagfraktion Katja Mast, MdB steht dabei bereit, um die Sorgen und Bedürfnisse der Bürger aufzunehmen. Im Zentrum des Abends soll der direkte Dialog stehen, damit die Probleme und Belastungen Gehör finden. Zudem wird Katja Mast berichten, welche Schritte die Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern bereits unternommen hat und welche Maßnahmen noch geplant sind.
 

27.10.2022 in Fraktion von SPD Bodenseekreis

Klausurtagung der SPD-Fraktion des Regionalverbands Bodensee- Oberschwaben

 

Auf einer Klausurtagung der SPD-Fraktion des Regionalverbands Bodensee- Oberschwaben zusammen mit den drei SPD-Fraktionen der Landkreise Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis befassten sich die Teilnehmer*innen mit dem Teilregionalplan Energie und dem aktuellen Stand der Bodenseegürtelbahn. Verbandsdirektor Wolfgang Heine und seine Stellvertreterin Nadine Kießling stellten dabei die aktuellen Entwicklungen vor.

11.09.2022 in Pressemitteilungen von SPD Bodenseekreis

Bodenseeschifffahrt als ÖPNV anerkennen

 

Die SPD im Bodenseekreis fordert vom Land Baden-Württemberg, die Bodensee-Schifffahrt als ÖPNV anzuerkennen. Bislang war die grün-schwarze Landesregierung nicht bereit, die Regelförderung des ÖPNV für die Schifffahrt zu öffnen. „Für viele Pendler sind unsere Bodensee-Schiffe längst täglicher Bestandteil ihrer Fortbewegung, über das ganze Jahr und verbunden mit den Bus- und Bahnverkehren. Das muss endlich auch anerkannt und entsprechend finanziert werden“, so der SPD-Kreisvorsitzende Leon Hahn für den Kreisvorstand. „Denkbar wäre damit auch die Aufnahme der Schiffsverbindungen in die EBC und eine teilweise Erweiterung der Bodenseeschifffahrt in den Winterbetrieb, ganzjährig und getaktet“. Bislang erfolge die finanzielle Ausstattung ausschließlich durch die Kommunen und den Landkreis.